Bestattungsarten

Als modernes Bestattungshaus bieten wir zahlreiche Auswahlmöglichkeiten im Rahmen einer Bestattung an.

Im Folgenden haben wir die unterschiedlichen Bestattungsarten aufgelistet:

Erdbestattung

Eine der klassischen Varianten ist die traditionelle Erdbestattung in einem Sarg. Grundlegend besteht die Möglichkeit, sich für ein Reihengrab oder ein Wahlgrab zu entscheiden. Ein Reihengrab ist festgelegt, ein Wahlgrab kann je nach Friedhofssatzung bezüglich Lage und Größe bestimmt werden. Das Nutzungsrecht einer Grabstätte ist zeitlich begrenzt, kann jedoch auf ausdrücklichen Wunsch verlängert werden.
Z.B. im Fall einer weiteren Bestattung in einer mehrstelligen Grabstätte muss üblicherweise das Nutzungsrecht verlängert werden.
Aufgrund der Beschaffenheit des Bodens kann auf verschiedenen Friedhöfen die gesetzliche Ruhefrist unterschiedlich sein, und kann bis zu 30 Jahre betragen.
Eine explizite Willenserklärung betreffend einer Erdbestattung bedarf es nicht.

Feuerbestattung

Die Einäscherung eines Verstorbenen mit einem Sarg und die anschließende Beisetzung der Aschereste in einer Urne wird als Feuerbestattung bezeichnet. Diese Form der Bestattung benötigt eine entsprechende Willenserklärung, die entweder von dem Verstorbenen hinterlassen wurde oder von den Hinterbliebenen bis zum 2. Verwandtschaftsgrad abgegeben werden kann. Für genauere Informationen diesbezüglich stehen wir gern zur Verfügung.

Alternative Bestattungsarten

Wir können Ihnen folgende unterschiedliche Beisetzungsformen hauptsächlich für die Urnenbestattung anbieten:

Friedwald

Neben der klassischen Urnenbeisetzung kann alternativ die Beisetzung in der Natur erfolgen. Ein selbst gewählter Baum kennzeichnet die anonyme Grabstelle im Wald. Diese besondere Idylle wirkt meist tröstlich auf die Angehörigen.

Gern informieren wird schon zu Lebzeiten über die Organisation und den Ablauf dieser Bestattungsart.

Seebestattung

Oft wird diese Form der Bestattung gewünscht und gewählt, wenn der Verstorbene eine tiefe Verbundenheit zur See gespürt hat.

Nach der Einäscherung kann die Seebestattung in großen Seen oder Ost- und Nordsee sowie in anderen Weltmeeren vonstatten gehen, bei der die Angehörigen selbstverständlich die letzte Fahrt begleiten können.

Luftbestattung

Auch dies ist eine besondere Art der Bestattung, die eine Form der Feuerbestattung darstellt.

Nachdem die Urne mit einem Heißluftballon auf eine bestimmte Höhe geflogen wurde, wird die Asche des Verstorbenen über einem geeigneten Waldgebiet den vier Elementen übergeben.

Diamantenbestattung

Nach der Einäscherung wird ein Teil der Asche des Verstorbenen in einem chemischen Prozess transformiert, so dass der Kohlenstoff von der Asche getrennt wird. Anschließend wird der gewonnene Kohlenstoff vier bis acht Wochen in einer Presse hoher Temperatur und hohem Druck ausgesetzt, wodurch sich Kristalle entwickeln. Hieraus entsteht ein Rohdiamant, der in eine gewünschte Form geschliffen werden kann. Eine Zertifizierung des Diamanten und das Versehen mit einer Identifikationsnummer ist zusätzlich möglich.

 

Anonyme Bestattung

Eine anonyme Beisetzung erfolgt auf einem Gemeinschaftsfeld, welches auch als „grüne Wiese“ bekannt ist. Da es regional diverse Verfahrensweisen gibt, beraten wir Sie gern konkret zu den Begebenheiten an Ihrem gewünschten Beisetzungsort.

 

So finden Sie uns

Bestattungshaus Rasche
Koblenzer Straße 132
32584 Löhne
Tel: 05731 – 81216

 

Schreiben Sie uns eine Nachricht

 

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)